Falsches Parken gefährdet und behindert andere Menschen. Daher sollte das Bußgeld noch im Jahr 2019 auf mindestens 100 Euro angehoben werden und gleichzeitig jeder Falschparker einen Punkt in Flensburg erhalten.

>Daher muss das Bußgeld noch im Jahr 2019 auf mindestens 100 Euro angehoben werden und Falschparken gleichzeitig einen Punkt in Flensburg kosten. - So lauten die beiden zentralen Forderungen eines Aktionsbündnisses von 12 Verbänden. FUSS e.V. ist Mitinitiatorin dieser Kampagne. Mit dieser Verschärfung würde die Beachtung der Regel steigen, selbst wenn es nicht häufigere Kontrollen geben würde. Das zeigen Erfahrungen im europäischen Ausland – Deutschland muss auf internationales Niveau gehoben werden. Das Bündnis hat eine Petition gestartet, um diesen Forderungen mehr Gewicht zu verleihen. Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen für einen sicheren und flüssigen Verkehr für alle Menschen in den Kommunen: Unterzeichnen Sie die Petition und leiten Sie unsere Forderungen weiter!

Forderungspapier der Verbände…
zur Petition....