Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge.
Johann Gottfried Seume, 1805

 

Im FUSS e.V. machen wir Verkehrspolitik und -planung: Wir wollen, dass mehr Menschen mehr gehen. Dafür gibt es viele gute Gründe – soziale und urbanistische, ökologische, finanzielle und infrastruktuelle. Aber es liegt uns auch an dem, was das Gehen mit Körper, Verstand und Gefühlen macht. Es hat reiche und zentrale Bedeutung für unser Wohlsein, unser Selbstverständnis, für Sozialleben und Kultur. Eine so umfassende Bedeutung, dass wir das Thema auf diesen Seiten nur knapp anreißen können. Das wusste schon das „Deutsche Wörterbuch“ der Gebrüder Grimm: „Gehen (ist) ein nach Form und Gehalt überaus reich entwickeltes Wort, dessen erschöpfende Behandlung ein Werk für sich wäre.“

Elf kurze Annäherungen an das Thema finden Sie im Menü links.